Teile dieses Bild bei Pinterest
Italienische Frühstückstarte
10. April 2015 | 0 Kommentare

Italienische Frühstückstarte

Eine einfache leckere Frühstückstarte

Unter der Woche nehmen wir meistens beide unser Frühstück mit zur Arbeit. Früher aufzustehen nur um zu Hause zu Frühstücken ist bei mir nicht drin. Dafür darf es aber am Wochenende mal ein etwas ausgiebigeres und vor allem besonderes sein. Wenn ich mich nicht zu großer Vorbereitung aufraffen kann, dann greife ich gerne auf diese super einfache und schnelle Früstückstarte zurück. Belegen kann man sie natürlich mit allem was einem schmeckt. Ich habe mich dieses Mal für einen italienischen Belag entschieden - im Hinblick auf das Rezept aus der letzten Woche scheint das momentan mein Ding zu sein...

1 Blätterteig
(aus dem Kühlregal)
10 bis 15 schwarze Oliven
8-12 getrocknete Tomaten
6-8 Cocktailtomaten
(in Scheiben geschnitten)
2 Pilze
(in Scheiben geschnitten)
1 Eigelb
1 Esslöffel Milch
30g Pinienkerne
Salami
(optional)
einige Basilikumblätter
Rucola

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Blätterteig auf einem Backblech auslegen und mit der Gabel einige Löcher in den Teig stechen. Das Eigelb mit der Milch vermischen und mit einem Pinsel auf dem Teig verteilen.

Die Oliven und getrockneten Tomaten grob hacken. Sobald der Ofen heiß ist, den Teig für etwa 10 Minuten backen. Dann herausnehmen und nochmal mit der Gabel Löcher in den Teig stechen, falls er sich aufgebläht hat. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen, abgesehen vom Basilikum und Rucola.

Erneut für etwa 10 Minuten backen. Danach Basilikum und Rucola gleichmäßig verteilen und noch heiß servieren.

10 min Vorbereitung
20 min Kochen
1 Tarte

Teile dieses Bild bei Pinterest
Italienische Frühstückstarte
Teile dieses Bild bei Pinterest
Italienische Frühstückstarte
Teile dieses Bild bei Pinterest
Italienische Frühstückstarte
Über Mademoiselle Gourmande

Über die Mademoiselle

Hallo, ich bin Tina und schreibe hier über leckeres Essen und eine der schönsten Sachen im Leben - das Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau doch auf meiner Über-mich-Seite vorbei oder trage dich in meinen kostenlosen Newsletter ein, um einmal wöchentlich meine neuen Rezepte und Artikel direkt in dein Postfach zu erhalten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar