Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
25. März 2016 | 3 Kommentare

Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen

Eine leichte knusprige Pizza, perfekt für wärmere Tage

Seit ich das erste Mal Pizza selbstgemacht habe, kann ich kaum mehr auf den gekühlten Teig aus dem Supermarkt zurückgreifen. Der Aufwand für einen leckeren selbstgemachten Teig ist nicht sonderlich hoch und der Geschmack ist wesentlich besser. Ich mag die italienische Variante mit dem dünnen Teig so gerne und das lässt sich mit einem hausgemachten Teig viel einfacher erzielen als mit dem gekauften. Damit die Pizza nicht immer wieder gleich schmeckt und etwas Abwechslung rein kommt, muss man sich dann und wann etwas neues überlegen. Oliven gehören für mich eigentlich immer auf eine Pizza. Dieses Mal habe ich sie allerdings nicht als zusätzlichen Belag verwendet sondern daraus die Sauce gemacht. Die perfekte Jahreszeit dafür lässt leider noch etwas auf sich warten, aber im Sommer mit einem Glas Weißwein stelle ich mir die Pizza perfekt vor. Solltet ihr keine eingelegte Paprika haben ist das kein Problem. Nehmt einfach eine zusätzliche getrocknete Tomate und etwas mehr Öl. Und dann kann der Sommer doch auch schon kommen!

Pizzateig
400g Pizzamehl
(Typ00)
1/2 TL Zucker
200ml Wasser
(warm)
1 TL Trockenhefe
2 TL Salz
1 EL Olivenöl
Olivenpaste
1 Filet eingelegte Paprika
25 schwarze Oliven
(entsteint)
1 Handvoll Rucola
3 getrocknete Tomaten
Pfeffer und Salz
40g Parmesan
(gerieben)
Saft einer 1/4 Zitrone
Chili
(optional)
Olivenöl oder Öl der getrockneten Tomaten
(nach Bedarf)
Belag
30g Pinienkerne
5 Champignons
1 kleinen Mozzarella
10 Cocktailtomaten
1 Handvoll Pflücksalat
1/4 Zitrone

Das Wasser mit dem Zucker und der Hefe in einem Gefäß verrühren bis sich der Zucker und die Hefe aufgelöst haben. Dann etwa 5 Minuten stehen lassen, bis sich kleine Bläschen an der Oberfläche bilden.

Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Salz vermengen. Eine Mulde in die Mitte formen und das Öl und das Hefe-Gemisch einfüllen. Mit den Knethaken des Handrührers langsam immer mehr Mehl mit dem Wasser vermengen. Wenn der Großteil des Mehls eingearbeitet ist, mit der Hand weiterkneten bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig abgedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Dann nochmal kneten und in zwei gleichgroße Teile teilen. Abgedeckt nochmal mindestens 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Paste mit einem Pürrierstab oder der Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten, je nach Konsistenz etwas Olivenöl hinzufügen. Ich verwende in der Regel das Öl der getrockneten Tomaten, das ist schön würzig. Die Champignons ins feine Scheiben schneiden. den Mozzarella würfeln und den Pflücksalat waschen.

Den Ofen auf 250°C vorheizen.

Den Pizzaboden auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Die Pizzen werden recht groß und füllen fast ein ganzes Blech aus. Den Boden mit der Paste bestreichen. Dann den Boden mit mit Pilzen und Mozzarella belegen. Die Pinienkerne darauf verteilen. Etwa 10 Minuten im Ofen backen. Etwa nach 8 Minuten am Besten das erste Mal überprüfen. Währenddessen die zweite Pizza vorbereiten.

Die fertige Pizza mit Tomaten und Pflücksalat belegen und nach Geschmack mit etwas Zitrone servieren.

45 min Vorbereitung
20 min Kochen
2 Pizzen

Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Teile dieses Bild bei Pinterest
Pizza mit Olivenpaste und Pinienkernen | Mademoiselle Gourmande
Über Mademoiselle Gourmande

Über die Mademoiselle

Hallo, ich bin Tina und schreibe hier über leckeres Essen und eine der schönsten Sachen im Leben - das Reisen. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau doch auf meiner Über-mich-Seite vorbei oder trage dich in meinen kostenlosen Newsletter ein, um einmal wöchentlich meine neuen Rezepte und Artikel direkt in dein Postfach zu erhalten.

3 Kommentare

MaPa
am 25.03.2016 um 10:10 Uhr

Der nächste Sommer kommt bestimmt......und der Weißwein findet nach der Fastenzeit auch wieder den Weg ins Glas und ergänzt die leckeren Gerichte :-))

Antworten
Rina von darlingrina.wordpress.com
am 09.10.2016 um 15:05 Uhr

Die Pizza sieht unglaublich lecker aus - die wird auf jeden Fall notiert und bei Zeiten nachgemacht. Perfekt!

Antworten
Tina | Mademoiselle Gourmande von mademoisellegourmande.com
am 11.10.2016 um 22:59 Uhr

Das ist aber lieb, danke Rina :) Immer gerne her mit deinen Erfahrungen!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar